Samstag, 23. Januar 2016

Lust auf Brot?

Hallo ihr da draußen im Winter-Wunderland,


geht's euch auch manchmal so, dass ihr einfach Lust auf ne Stulle habt? Stulle kennt jeder? In manchen Gegenden heißt das auch "Scheibe Brot" :)
Ja und dann ist es echt doof, wenn man nix da hat. So und deshalb haben wir am letzten Wochenende gleich drei Brote gebacken. Allesamt im Original von der Betty von Happy Carb. Super Blog, wer ihn noch nicht kennt... lohnt sich da mal reinzuschauen ;)
Da uns entweder der KH-Anteil zu hoch war oder aber wir einige Mehle nicht da hatten, haben wir die Brot-Rezpte von Betty aber etwas verändert.

Wir haben diese dann Scheibenweise eingefroren. Nun haben wir einen portionierten Vorrat da. Vor allem, wenn man mal am Abend keine Zeit hat zu kochen oder es muss eben schnell gehen, kann so eine Stulle aus dem TK echt helfen  → bei 400 oder 600 Watt in der Mikrowelle aufgetaut und dann kurz auf den Toaster (Brötchenaufsatz) und fertig ist eine warme, frische Stulle :)

Noch ein Hinweis zum Brotgewürz: Ich finde das sehr lecker, Micha eher nicht so. Daher nehme ich wirklich nur ganz wenig, so zum abrunden. Schaut einfach wie es euch schmeckt oder lasst es einfach weg. Ist eben Fenchel, Anis und Kümmel drin. Ist ja nicht jedermann's Sache... 

Hier nun aber unsere Backwerke, wir haben alle drei Brote vorbereitet und zusammen abgebacken: (das Karotten-Schichtkäse-Brot braucht ca. 10 Minuten länger im Ofen)


Karotten-Schichtkäse-Brot


Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen

Zutaten: 


500 g Schichtkäse
50 g   Haferkleie
150 g Kürbiskernmehl
50 g Walnussmehl
5 Eier
3 EßL Chia-Samen
100 g Vital-Kerne-Mix (von Seeberger) oder alternativ Kürbiskerne
1 Karotte fein geraspelt
1 TL Guarkernmehl
2 TL Backpulver
2 TL Salz
1 TL Erythrit
1 Messerspitze Brotgewürz

Zubereitung:


Ca. 1 EßL Vital-Kerne beiseite stellen.
Alle restlichen Zutaten zusammen in eine Rührschüssel geben und in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer gut verrühren.
Den Teig in eine Silikonform oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und die restlichen Vitalkerne drüberstreuen. Etwas andrücken.

Nun im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen.

Das wird ein richtiges Kastenbrot, mit normaler Brotgröße.

Im Originalrezept sind 250 g Haferkleie enthalten. Wir haben diese bis auf 50 g durch Nussmehle ersetzt, da uns die Haferkleie zu viele KH hat. Dass das Brot aufgeht, haben wir 1 TL Guarkernmehl dazugegeben.

(im Original bei Happy Carbs: Haferkleie-Karotten-Brot)

Die Nährwerte laut FDDB lauten:


Gesamt = 20 Portionen
pro Portion   
Brennwert
2598 kcal
130 kcal
Fett
133,9 g
6,7 g
Kohlenhydrate
83,2 g
4,1 g
Protein
237,1 g
11,8 g


Buttermilch-Kartoffelbrot


Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen

Zutaten: 


250 g Buttermilch
25 g  geschmolzene Butter
3 Eier
50 g Kürbiskernmehl
30 g Flohsamenschalen
25 g Eiweißpulver
30 g Kartoffelfaser
25 g Leinsamenmehl
25 g Haferkleie
1/2 TL Guarkernmehl
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 TL Erythrit  
1 Messerspitze Brotgewürz

Zubereitung:



Alle Zutaten zusammen in eine Rührschüssel geben und in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer gut verrühren.
Den Teig in eine Silikonform oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben

Nun im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen.

Das sind dann kleine niedliche Stullchen, aber man kann auch ruhig zwei, drei oder mehr davon genießen. Die Werte sind ja mehr als positiv :)

Im Originalrezept ist Kokosmehl enthalten. Leider hatten wir keins mehr da und Kokosmehl schmeckt man ja sowieso immer etwas heraus. So haben wir dieses durch Kürbiskernmehl ersetzt. Dass das Brot etwas aufgeht, haben wir 1/2 TL Guarkernmehl dazugegeben.

Man kann auch gerne dieses Brot noch mit Körnern verzieren, so wie auf unseren Fotos zu erkennen ist.

(im Original bei Happy Carbs: Buttermilch-Kartoffelbrot)

Die Nährwerte laut FDDB lauten:


Gesamt = 20 Portionen
pro Portion   
Brennwert
1091 kcal
54,5 kcal
Fett
50,3 g
2,5 g
Kohlenhydrate
34,7 g
1,7 g
Protein
90,3 g
4,5 g


Grau-Toast-Brot


Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen

Zutaten: 


250 g Buttermilch
25 g geschmolzene Butter
3 Eier
20 g Kürbiskernmehl
20 g Walnussmehl
25 g Flohsamenschalen
60 g Eiweißpulver
1/2 TL Guarkernmehl
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 TL Erythrit  
1 Messerspitze Brotgewürz

Zubereitung:


Alle Zutaten zusammen in eine Rührschüssel geben und in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer gut verrühren.
Den Teig in eine Silikonform oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben

Nun im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen.

Auch das sind kleine Stullchen, die man ruhig genießen kann. Die Werte sind ja auch hier mehr als positiv :)

Tipp: Auf dem Brötchenaufsatz getoastet, schmecken sie noch viel besser.

Auch hier ist im Originalrezept Kokosmehl, das wir durch Kürbiskernmehl und Walnussmehl ersetzt haben. Dass das Brot etwas aufgeht, haben wir auch hier 1/2 TL Guarkernmehl dazugegeben.

(im Original bei Happy Carbs: Butter-Toastbrot)

Die Nährwerte laut FDDB lauten:


Gesamt = 20 Portionen
pro Portion   
Brennwert
943 kcal
47 kcal
Fett
46,6 g
2,3 g
Kohlenhydrate
20,4 g
1,0 g
Protein
97 g
4,8 g



Wir hoffen, wir haben euch einen tropfenden Zahn beschert :) Dann ran an den Ofen und nachbacken.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.
Euer Micha und eure Kathrin

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen